Alzheimer-Signatur in der Darmflora

Ein Forschungsteam um Prof. Dr. Christoph Laske der Sektion für Demenzforschung an der Uniklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Tübingen und um Prof. Dr. Matthias Willmann vom Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene Tübingen sowie Eurofins Germany konnte nun anhand einer Studie einen neuen Weg aufzeigen, bei Betroffenen die Alzheimer-Krankheit zu identifizieren.

🔒 Tolebrutinib zeigt beste Kombination aus Gehirngängigkeit und Wirksamkeit

Neue präklinische Daten zeigen, dass Tolebrutinib, Sanofis in der Erforschung befindlicher oraler Bruton-Tyrosinkinase (BTK)-Inhibitor zur Behandlung von Multipler Sklerose im Vergleich mit Evobrutinib und Fenebrutinib als einziger BTK-Inhibitor ausreichend hohe Konzentrationen im Zentralnervensystem (ZNS) erreicht und in der Lage ist, BTK-Signalwege im ZNS zu modulieren.